AExpertirience – ist ein, von Heinrichs und Walbrodt geschaffener Neologismus, der Aesthetics (Kunst), Expertise (Wissenschaft) und Experience (Praxis) einen gemeinsamen Raum eröffnet.

Nachhaltige Samtgemeinde Wathlingen- eine künstlerisch-wissenschaftliche Kokreation

Prof. Dr. Harald Heinrichs und Walbrodt trafen sich 2018 bei den Bergischen Klimagesprächen des Wuppertal Institutes. Dort entwickelten sie die Idee eines gemeinsamen Projektes im Kontext einer künstlerisch-wissenschaftliche Politikberatung (KWP) zum Thema Nachhaltigkeit. Nach mehreren Workshops dazu startete die KWP im Jahr 2020 in der Samtgemeinde Wathlingen (Kreis Celle, Niedersachsen). Das Thema: Aktivierung der Bürger*innen für nachhaltige Projekte. Bis März 2021 entstanden eine wissenschaftliche Studie mit Interviews, eine Analyse von Dokumenten und mehrere Umfragen (siehe Präsentation) und folgende vier künstlerische Interventionen:

Das Grundsatzamt für Un-Mögliches (un-moegliches@wathlingen.de) sammelt Themen für nachhaltige Entwicklung.

Das Atelier für Alle bietet Raum für Bürger*innen um kreative Impulse und Ideen in Prototypen zu entwickeln.

Die Samtgespräche für Nachhal_ltigkeit laden Menschen der Gemeinde, die sich noch nicht untereinander kennen, zum Austausch ein.

Der Tag der Nachhaltigkeit soll jedes Jahr die gesamte Gemeinde zusammenbringen, um zu feiern und in die Zukunft zu schauen.

Als ästhetische Materialisierung arrangiert Walbrodt die Ergebnisse aus beiden Forschungen im Rathaus der Samtgemeinde Wathlingen im Stil einer Petersburger Hängung.