Unsere Projekte werden gefördert von:

Wir werden beauftragt von
und unsere Partner*innen sind:

Unsere Arbeiten entstehen in Zusammenarbeit mit:

Mit dem Fotografen Harald Neumann hatten wir sehr gute Sessions, deren Ergebnisse hier auf der Website zu sehen sind. Julja Schneider ist eine Künstlerkollegin, mit der wir schon lange, immer wieder und gerne zusammen gestalten. Bogenschießen, Kunst und Organisationsentwicklung sind die Fachgebiete von Annette Birkholz, die wir sehr schätzen. In der Zusammenarbeit mit Friederike Tröscher und Heike Pourian forschen wir daran, wie die Expertise von somatisch arbeitenden Menschen (und Tanzkünstler*innen) Impulse gibt für gesellschaftlichen Wandel. Die Dramaturgin Dr. Uta Atzpodien ist unsere geschätzte Partnerin in den Wuppertaler Projekten, ebenso wie Dr. Christian Grüny.  Mit theater monteure arbeiten wir im schulischen Kontext mit innovativen Performanceformaten. Zusammen mit Kathrin und Dirk Dobiéy von Age of Artists arbeiten wir an der Schnittstelle von Kunst und Wirtschaft. Mit Prof. Dr. Harald Heinrichs forschen wir auf dem Feld der künstlerisch-wissenschaftlichen Politikberatung. Partizipative Kunstprojekte und Mustersprachen erarbeiten wir in Kooperation mit Kathleen Battke. Eine unserer inspirierenden Medienpartnerinnen ist Antje Hinz mit ihrer Plattform MassivKreativ. Mit Almut Schnerring und Sascha Verlan, Wort-& Klang-Küche kooperieren wir und haben zusammen ein LadenAtelier (WAHLFREIHEIT KAP.6) in Bonn eröffnet. Mit i can be your translator recherchieren wir in Kooperation mit Schwankhalle Bremen und dem Netzwerk Freier Theater über non-verbale, nicht-diskursive Arten von kollektiver Führung in divers aufgestellten Künstler*innengruppen. Der MontecinHof bei Mals in Südtirol ist der COWorkingSpace von Brigitta Villaronga-Walker. Dort intervenieren, genießen und schaffen wir mit.