In meiner Bewegungsarbeit bringe ich kontinuierlich Situationen, Qualitäten und Gegebenheiten in Zusammenhänge. Jeder Mensch ist nach individuellen Möglichkeiten beweglich und körperlich präsent. Darauf und auf den Veränderungswunsch, den Sie mitbringen beziehe ich mich grundsätzlich und als Erstes. Was braucht es jetzt an Impulsen, die Potenzial für Bewegungsfreude und Bewegungskompetenz freilegen? Was ist das richtige Maß an Inspiration und Herausforderung?

Ich arbeite viel mit einer Art „aktiven Liegen“. Unser Körper organisiert sich in dieser Position anders zur Schwerkraft und wir haben dann mehr Möglichkeiten für Exploration. Oder ich biete einen unangestrengten Bewegungsablauf an, der einen Übergang zwischen den Ebenen -nah am Boden, sitzend, Vertikale- beinhaltet.

Ich vermittel das Wissen über tiefarbeitende, maßgeblich an unserer Aufrichtung beteiligten Muskeln. Und ich lasse deutlich werden, wie wir sie durch Imagination und gezielten Bewegungen ansprechen können (erfahrbare Anatomie). Ich leite kleine spielerische Improvisationen an, die sich einem Thema widmen, wie z. B. die Verbindung von Becken und Füßen. Oder wir untersuchen gemeinsam, welche Routinen des Selbstgebrauches und der Körperhaltung im Alltag Spannungen oder Erkrankungen fördern und wie diese Muster bewusst (und spielerisch) verändert werden können.

Informationen zum Einzeltraining