2019 kamen wir im Rahmen unserer Projektbeteiligung an „Land und Kultur gestalten“ des Landgestalten e.V. in Dresden- Nossen zum ersten Mal mit dem Bus in die sächsische Gemeinde. Uns fielen direkt die einzigartigen Buswartehäuschen auf. Da die Busse in der ländlichen Region selten verkehren, sind die Haltestationen weitgehend ungenutzt. Auf der Suche nach Räumen für Kunst entwickelten wir, mit Hilfe von Fördermitteln des Bundesverbandes Freie Darstellende Künste in 2020, das Konzept für die InneHaltestellen, das aus drei unterschiedlichen Ansätzen besteht: 1.  Hoernemann&Walbrodt und Künstler*innen der Region setzen künstlerische Interventionen um. 2. Kreative Akteur:innen und regional Engagierte präsentieren ihre Arbeiten und laden zum Mitmachen ein. 3. Anwohner*innen setzen ihre Ideen um und initiieren vernetztende Aktionen.  

In weiterer Kooperation mit Landgestalten e.V. erhielten wir für die Realisierung von InneHaltestellen in 2022, den mit 10.000€ dotierten Preis des Klosterbezirks AltzellaJetzt werden die InneHaltestellen am 26. Juni 2022 in Raußlitz und Umgebung umgesetzt. Viele Ideen wurden schon von Erwachsenen und Kindern auf dem Markt der Möglichkeiten 2020 gesammelt und werden für den Aktionstag am 26. Juni weiterentwickelt, wie zum Beispiel Ausstellungen, Mitteil- und Tauschbörsen,   Mitmachaktionen, schauspielerische Darbietungen, Lesungen oder auch Repair-Cafés.