Als Forschungsauftrag der Fakultät für Nachhaltigkeit und Politikberatung an der Universität Leuphana in Lüneburg mit Prof. Dr. Harald Heinrichs haben wir in der Samtgemeinde Wathlingen in Niedersachsen künstlerisch interveniert. Dabei sind bisher vier Impulse entstanden:

Das Grundsatzamt für Un-Mögliches (un-moegliches@wathlingen.de) sammelt Themen für nachhaltige Entwicklung.

Das Atelier für Alle bietet Raum für Bürger*innen um kreative Impulse und Ideen in Prototypen zu entwickeln.

Die Samtgespräche für Nachhal_ltigkeit bringen Menschen der Gemeinde zum Austausch zusammen, die sich noch nicht kennen.

Der Tag der Nachhaltigkeit soll jedes Jahr die gesamte Gemeinde zusammenbringen, um zu feiern und in die Zukunft zu schauen.