Das ungenutzte Ladenlokal im Gebäude des Wuppertal Institutes für Klimaforschung hat uns inspiriert. Die Pizzeria war raus, der Raum geteilt, die Küche blieb und die Leerstand auch. So hatten wir gemeinsam mit Dr. Uta Atzpodien die Idee, eine Schnittstelle zwischen Kunst und Wissenschaft, Wissenschaftler*innen und der Öffentlichkeit und den Bürger*innen zu ermöglichen. Wir nennen es Zukunftsküche. Wände wurden gemeinsam beschrieben, erste Konzepte formuliert und kleine Veranstaltungen durchgeführt. Ein Raum, der einlädt weiterzumachen, der Entwicklung zulässt und in dem ZukunftsZutaten neu zusammengestellt werden können.