Die seit 2018 kontinuierlich andauernden Zusammenarbeit mit Friederike Tröscher hat jetzt einen Namen: CORDA  dance share  act.  Hier versammelt sich unsere gemeinsame Energie, Forschungsreise und gefundenes Material. Hier verbinden wir unsere tanzkünstlerische Praxis der Improvisation mit dem intensiven Diskurs über Sprache und dem Untersuchen von physischen und verbalen Dialogformen. Hier entwickeln wir unsere Ideen für performative Aktionen und gemeinsamer Vermittlungsarbeit.

In unserem tänzerischen, verbalen und schriftlichen Austausch der letzten drei Jahre geht es um unsere Erfahrungen von Präsenz, Inspiration und von Resonanzgeschehen beim Improvisieren. Dabei verständigen wir uns viel über den Gebrauch von Sprache im Kontext Tanz und somatischer Arbeit und werfen einen tieferen Blick auf Versprachlichung von Bewegungserfahrung generell. Auf experimentelle Art dokumentieren wir unsere Arbeitsformate und Erkenntnisse mit Fotos, Videomaterial, Audiodateien und Texten.

Manchmal transferieren wir unsere konzentrierte Bewegungsarbeit aus dem Studio in eine natürliche Umgebung (z. B. Wald) hinein, um diese andere Atmosphäre mit ihren ganz eigenen Dynamiken bewusst als Weiterentwicklungsimpuls und Herausforderung für das, im Studio gefundene Material zu nutzen und zu vertiefen. Aus unserer Arbeit als Dyade wird dann ein Trio mit Raum. Oder wir wählen, unter spontan definierten ästhetischen Aspekten, einen bestimmten Ort in der Natur aus und setzen diese Wirkung direkt oder indirekt in unseren Improvisationen um.

Ständig sind wir im Dialog: sei es in Bewegung, Wort, Gedanken oder Schrift. Mit CORDA  dance share act  als Sammelbecken gehen wir jetzt los, zeigen Ausschnitte unsere Arbeit und fordern herzlich zum Dialog und Netzwerken mit uns auf!!!  FOLLOW US ON INSTAGRAM @corda.dance